Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

de:pinout:gamecontroller:sinclair-zx-spectrum-2

Sinclair/Amstrad Spectrum +2 / +3

Im Jahr 1986 wurde die Firma Sinclair von Amstrad aufgekauft. Die ZX-Spectrum-Serie wurde von Amstrad 1987 zum Spectrum +2 weiterentwickelt, der erstmals auch fest verbaute Controller-Ports besaß. Dies galt ebenso für die Nachfolger +2A und +3.

Obwohl es sich um die üblichen 9-poligen D-Sub-Stecker handelte, waren die Anschlüsse zu nichts pin-kompatibel. Weder zum verbreiteten Atari 2600-Standard, noch zum in der ZX-Welt etablierten Kempston Interface oder dem von Sinclair selbst herausgebrachten Interace 2, ja nicht mal zu Amstrads Variante am Amstrad / Schneider CPC. Es wirkt beinahe so, als hätte ein Entwickler ausgewürfelt, an welchen Pin welche digitale Eingangsleitung angeschlossen werden soll.

Amstrad selbst brachte zwei billig in Fernost produzierte, digitale Joysticks mit diesem Anschluss auf dem Markt. Die meisten Nutzer behalfen sich aber mit Adaptern, um Joysticks nach Atari-2600-Standard anschließen zu können.

Pin Digitaler Joystick Adapter-Pin
1 -
2 Masse 8
3 -
4 Ⓛ Feuerknopf 6
5 Ⓛ Nach oben 1
6 Ⓛ Nach rechts 4
7 Ⓛ Nach links 3
8 Masse 8
9 Ⓛ Nach unten 2

Adapter

Um einen Atari-2600-kompatiblen Joystick am Spectrum +2/+3 zu betreiben, reicht ein mechanischer Adapter, der lediglich die Anschlussleitungen passend vertauscht.

de/pinout/gamecontroller/sinclair-zx-spectrum-2.txt · Zuletzt geändert: 2022-04-13 16:42 von thorsten