Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:tiana:admindoc:function

Funktionsweise

Einleitung

Der nachfolgende Artikel beschreibt, wie der Untìl Uru Locator mit Ihrem Shardserver kommuniziert. Es wurden während des Entwicklungsprozess verschiedene Verfahren diskutiert und wieder verworfen. Das letztlich gewählte Prinzip garantiert ein Höhchstmaß an Sicherheit für den Datenbestand und Betrieb des Shardservers, die Schützung der Privatsspähre der Spieler und die Minimierung des zusätzlichen Datenverkehrs.

Funktionsweise

:de:tiana:admindoc:de_struct.png

Der Untìl Uru Locator fragt in regelmäßigen Abständen die Liste der Spieler mit Online-Status an Ihrem Shard ab. Dabei liest er diese Daten nicht etwa direkt in der Datenbank des Untìl Uru Servers aus, sondern an einer speziellen Schnittstelle im HTTP-Bereich (Web) Ihres Servers. Durch dieses Verfahren wird gewährleistet, dass die Software nicht in Kontakt mit dem Betrieb des Untìl Uru Servers kommt. Außerdem bräuchte der Locator ansonsten Benutzernamen und Passwort zumindest für Teile der Datenbank, die im Extremfall in falsche Hände gelangen und missbraucht werden könnten. Die Schnittstelle selbst, die im nachfolgenden Kapitel genauer betrachtet wird, erstellt auf die Anfrage des Locators hin eine standardisierte Datei zusammen, die einzig die vom Locator benötigten Informationen enthält, welche sich auf KI-Nummer, Avatarname und besuchte Welt der verbundenen Spieler beschränkt, wodurch keinerlei private Daten der Benutzer preisgegeben werden. Allein nur diese Informationen werden via Internet zurück an den Untìl Uru Locator gesandt. Ein Ausspionieren weitere Daten ist dadurch nicht möglich.

Meine Rolle als Shard-Admin

Ohne Ihr Zutun kann der Untìl Uru Locator nicht auf Ihren Shardserver zugreifen, da er wie oben erwähnt eine spezielle Schnittstelle benötigt. Haben Sie diese Schnittstelle nicht installiert, brauchen Sie nicht zu befürchten, dass der Locator in irgendeiner Weise auf Ihren Shardserver zugreifen bzw. ihn überhaupt anfragen wird. Erst wenn Sie die Schnittstelle auf Ihrem Shardserver korrekt installiert haben und mich per Anmeldung darüber informiert haben, können die Benutzer des Locators Ihren Shard in die Liste der zu überwachenden Shards einreihen. Sie haben aber auch dann weiterhin volle Kontrolle über Ihren Shardserver. Die Zugriffskennungen für Ihre Untìl Uru Datenbank bleiben zu jeder Zeit in Ihrer Hand, da sie nur in die Schnittstelle eingetragen werden müssen, die auf Ihrem Server liegt. Außerdem können Sie sogar in Notfällen einfach die Schnittstelle entfernen, und der Locator kann von Jetzt auf Gleich keine Daten mehr von Ihrem Shard empfangen. In der Regel sollten Sie allerdings das übliche Abmeldeverfahren verwenden.

Datenaufkommen (Traffic)

Neben der Sicherheit und Privatsspähre spielt auch noch das Datenaufkommen für den Shardserver eine entscheidene Rolle. Es wurden verschiedene Funktionen in die Software eingebaut, die das Datenaufkommen so gering wie möglich halten. Beispiele:

  • Das Übertragungsformat für die Übermittlung der benötigten Daten an den Untìl Uru Locator wurde so aufgebaut, dass die Daten besonders gut komprimiert werden. Eine solche Datei besteht daher in der Regel aus lediglich wenigen hundert Bytes. Häufig werden sogar Dateien übertragen, die weit weniger als hundert Byte enthalten.
  • Sind keine Spieler auf einem Shard online, so aktiviert der Locator für diesen Shard den sog. Schlafmodus. Dadurch wird der Shard nur noch alle 5 Minuten abgefragt. Erst wenn ein Spieler entdeckt wurde, schaltet er wieder in den normalen Abfragemodus zurück.
de/tiana/admindoc/function.txt · Zuletzt geändert: 2018-05-21 10:18 (Externe Bearbeitung)